Kinderkirche

Ort: Wir beginnen gemeinsam mit den Erwachsenen in der Kirche und gehen dann in die Sakristei

Zeit: 

Termine in Planung!

 

Verantwortlich: Jugendreferent Mathias Seitz

Kontakt: Mathias Seitz, Telefon 07321 - 4899855

 

Wer ist eingeladen?

Kinder ab dem Kindergartenalter

 

Was machen wir?

Wir singen, spielen und hören eine biblische Geschichte.

 

Familiengottesdienst am 5. Februar 2017:

 Mal Angenommen…!

Mal angenommen... …es kommt keiner! Mal angenommen… die ganze Arbeit war umsonst! Mal angenommen… ich sitze alleine im Stuhlkreis und es kommt kein Kind. Keine schönen Aussichten.

Aber mal angenommen… es kommen viele Kinder. Mal angenommen, den Kindern macht es Spaß, in unsere Kinderkirche zu gehen. Mal angenommen… Gott segnet unsere Arbeit. Solche Gedanken schwirrten durch meinen Kopf. Zweifel und Hoffnung wechselten sich stets ab. Da passte das Thema des ersten Familiengottesdienstes am 5. Februar genau in unsere Situation: Mal angenommen…!

Bei diesem Gottesdienst starteten wir mit unserer neuen Kinderkirche. Das Konzept: Gemeinsam starten und vor der Predigt wird für die Kinder gebetet und sie bekommen ihre eigenes Programm. Dieses Konzept wurde auch sehr gut angenommen. Ganze 17 Kinder kamen in die Kinderkirche. Dort hat sie ein spannendes Programm erwartet. Als erstes jedoch mussten noch weitere Stühle gestellt werden. Mit so vielen hatten wir vom Kinderkirchenteam gar nicht gerechnet, aber dann ging es auch schon los: Mit Musik, einem Puzzle und einer Suche wurde in die Geschichte vom verlorenen Schaf eingeleitet. Mal angenommen… Gott sucht dich und freut sich, wenn er dich gefunden hat, war dabei unser Kerngedanke. Am Ende wurde noch die Karte, die die Kinder zuvor per Post geschickt bekommen hatten und mitbringen sollten, mit einem Spiegel versehen. Damit wurde die Frage: „Weißt du wer etwas ganz Besonderes und Einmaliges ist?“, die auf der Karte stand, beantwortet. Nämlich für Gott bist DU etwas Besonderes und Einmaliges. Dann war die Zeit auch schon um. Ich bin sehr dankbar, dass Gott diese Zeit gesegnet hat und ich freue mich schon auf den nächsten Familiengottesdienst am 26. März um 10:30 Uhr in der Kirche.

Mathias Seitz, Jugendreferent